Projekte für Auszubildende und Studierende

Junge Menschen sind nicht nur selbst hochmobil, sie sind offener für klimaverträgliche Mobilitätsangebote als andere Zielgruppen und sie werden bis 2050 und darüber hinaus das Mobilitätsverhalten bestimmen. Deshalb hat der VCD in den letzten Jahren in seiner Projektarbeit einen Fokus auf diese Zielgruppe gelegt. Mit dem bereits abgeschlossenen »Projekt 2050« richtete sich der VCD mit mehrstufigen Angeboten, von sport- und spaßorientierten Einstiegsangeboten, wie Slow-Race, E-Bike und Lastenradaktionen, über Bildungsangebote bis zur Vernetzung in der Community »mobilität2050« an die Auszubildenden und Studierenden. Zudem wurde hier das Netzwerk »Wissen2050« ins Leben gerufen, das dem Austausch interessierter und engagierter Bildungseinrichtungen dient. 

Das Projekt »DIY. Dein Mobilitätsprojekt«, welches am 1. Oktober 2017 startete, möchte mit Jobstartern, Auszubildenden und Studierenden nachhaltige Mobilitätsprojekte vor Ort entwickeln und umsetzen, insbesondere für den Ausbildungsverkehr im ländlichen Raum. Dabei werden zum einen Projekte unterstützt, die Auszubildende und Studierende selbst auf die Beine stellen wollen und zum anderen Kooperationsprojekte mit Bildungseinrichtungen, Kommunen, Unternehmen oder Verkehrsbetrieben sowie jungen Leuten in Ausbildung.